Herzlich Willkommen

In unserer kieferorthopädischen Praxis in Marburgs Mitte erwartet Dich Kompetenz, Erfahrung und Liebe zum Beruf, verbunden mit modernster Ausstattung in einer Umgebung, die Charme und Atmosphäre bietet.

Dr. Birgit Rossochowitz

Adresse:

Am Grün 40
35037 Marburg

Kontakt:

Tel. 06421 886000
info@kieferorthopaedie-rossochowitz.de

Öffnungszeiten

Mo08:30 -17:00
Di08:30 -17:00
Mi08:30 -17:00
Do10:00 -13:00
Fr08:30 -17:00

Leistungen

Von uns behandelte Patienten

Persönliche und individuelle Beratung

Für eine Erstberatung können Sie ohne Überweisung zu uns kommen.
Die Beratungen, auch bei Erwachsenen werden von Ihrer Krankenversicherung übernommen.

Hier erfahren Sie, ob eine Behandlung indiziert ist, der richtige Zeitpunkt vorliegt und ob die gesetzliche Krankenkasse eine möglich kieferorthopädische Behandlung übernimmt.

Auch werden Sie in diesem Erstgespräch über mögliche Behandlungswege aufgeklärt, soweit das ohne weitere diagnostische Unterlagen möglich ist.

Abdruckfrei

 

Seien Sie Teil unserer digitalen Praxis und unterstützen Sie uns „nachhaltiger“ zu werden.

Wir bieten Ihnen eine Behandlung ohne konventionelle Abdrücke. In nur wenigen Minuten erstellen wir mittels Intraoralscanner präzise Modelle zur Anschauung auf dem Bildschirm.

Nur mit digitalen Modellen, können wir mögliche Behandlungsergebnisse für Sie sichtbar machen und Behandlungsalternativen durchspielen.

Und nebenbei ist das Scannen der Zahnkränze viel angenehmer als das herkömmliche Abdrucknehmen.

Alternativen bei der Behandlung

Wurde bei Ihnen oder Ihrem Kind die Notwendigkeit einer kieferorthopädischen Behandlung festgestellt, so werden als ersten diagnostische Unterlagen erstellt. Diese bestehen neben dem digitalen Abdruck aus Röntgenbildern und Fotos.

Diese Unterlagen werden von uns im Detail ausgewertet und Ihnen in einem ausführlichen Gespräch erörtert.

Mitunter gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten und Behandlungsmittel (Zahnspangen). Diese können wir Ihnen unter Mithilfe neuester digitaler Technik visualisieren.

Für immer gerade Zähne

 

Damit noch Jahre nach Entfernen Ihrer Zahnspange, Ihre Zähne so aussehen wie kurz nach Behandlungsende, empfehlen wir festsitzende Retainer.

Diese liegen hinter den oberen und unteren 6 Frontzähnen und sind nach einer Eingewöhnungszeit von 1-2 Tagen nicht mehr spürbar.
Sie halten Ihre Zähne gerade.

Retainer werden unter bestimmten Voraussetzungen von Ihrer Krankenlasse übernommen. Wir klären Sie auf.

Ihr neues Lächeln in nur 60 Sekunden

  • Code scannen

  • Selfie machen
  • und Smile View entdecken

Zeitpunkt

Es ist nie zu spät

Zahnregulierungen können bis ins hohe Alter durchgeführt werden. Voraussetzungen ist ein gesunder Zahnhalteapparat.
Die biologische Reaktionsfähigkeit unserer Zähne bleibt lebenslang erhalten, ähnlich der unseres gesamten Körpers.

Liegt aber zum Beispiel eine Fehlstellung von Unterkiefer zu Oberkiefer vor, so können diese nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt auf konventionelle Weise durchgeführt werden.

Daher gibt es für einige Fehlstellungen günstige Zeitfenster, in denen eine kieferorthopädische Behandlungen am wirksamsten ist.

7-9 Jahre

Unsere jüngsten Patienten mit einem Kreuzbiß bei den Front- und oder Seitenzähnen gehören dazu.
Aber auch Kinder, bei denen frühzeitig ein oder mehrere Milchzähne verloren gegangen sind und bei denen wir sogenannte Lückenhalter einsetzen, damit der Platz für die später durchbrechenden bleibenden Zähne gehalten wird und nicht verloren geht.
Ein deutlich vergrößerter Überbiß und ein offener Biß gehören auch zu den Fehlstellungen, bei denen eine Frühbehandlung indiziert ist. Wir klären Sie auf und legen zusammen mit Ihnen als Eltern, den richtigen Zeitpunkt der kieferorthopädischen Behandlung fest.

10-12 Jahre

Hier findet meist die erste Phase einer systematischen kieferorthopädischen Behandlung statt. Der zweite Zahnwechsel hat begonnen und während dieser Zeit findet ein deutliches Wachstum des Kieferkamms und des Gesichtsschädel statt.

Dieses machen wir uns als Kieferorthopäden zu Nutze. So können z.B. die Korrektur eines vergrößerten Überbisses oder das Platzschaffen bei eingeengtem Platzangebot am effektivsten in diese Phase durchgeführt werden.

Teenager

Es liegen kongruente Zahnbögen vor, bzw. die erste Phase der Behandlung wurde erfolgreich abgeschlossen.
Alle bleibenden Zähne sind nun in der Mundhöhle sichtbar, stehen aber eng, gedreht und oder weisen verschiedenste Stellunganomalien auf.
Hier kommen dann Behandlungsmittel zum Einsatz, die uns die Zähne in einen schönen Zahnbogen ausformen.

Behandlungsmittel

Festsitzende Zahnspange

 

Das ist die am häufigsten eingesetzte Zahnspange. Es gibt unterschiedliche Größen und Materialien.

Am meisten werden Metallbrackets verwendet. Eine Weiterentwicklung der herkömmlichen Metallbrackets sind z.B. die selbsligierenden Speedbrackets, die wir gerne verwenden. Sie sind meist kleiner und damit ästhetisch ansprechender und benötigen keine zusätzlichen Gummis oder Drahtligaturen was die hygienischen Anforderungen wesentlich erleichtert.

Keramikbrackets haben den Vorteil, dass sie weniger sichtbar sind. Sie stellen eine gute Alternative zu den konventionellen Metallbrackets dar.

 

 

Aligner

 

Unsichtbare, hochpräzise Behandlungen mit dem Original Invisalign ®.

Sie stellen eine echte bzw. häufig eine bessere Alternative zu einer festen Zahnspange dar. Aligner eignen sich für Erwachsene und Teenager aber auch für Kinder, wenn eine Frühbehandlung erfolgen soll.

Aligner schränken im alltäglichen Leben nicht ein. Ob im Beruf, in der Schule, an der Uni oder beim Sport. Bei wichtigen Ereignissen können Sie die Schienen entfernen, was mit einer festen Apparatur nicht möglich ist. Ausserdem haben Sie gegenüber einer festen Zahnspange weniger Kontrolltermine bei Ihrem Kieferorthopäden und die Behandlung verläuft insgesamt viel unkomplizierter. Die Tragezeit ist allerdings entscheidend-hierüber bestimmen Sie und damit auch über die Schnelligkeit Ihrer Behandlung.

Die Behandlung mittels Alignern in einem Kiefer ist ab € 1000 möglich- eine monatliche Ratenzahlung bieten wir an. Die Behandlung mit Alignern wird zur Zeit nicht von den gesetzlichen Krankenkassen unterstützt und gehört in die Hände von Fachzahnärzten.

Herausnehmbare Apparaturen

 

 

Auch wenn die Brackets und Aligner den herausnehmbaren Apparaturen in Vielem überlegen sind, habe die losen Zahnspangen ihre Indikationsbereiche.

Wir verwenden sie in der Hauptsache um den Unterkiefer in die richtige Lage zum Oberkiefer zu bringen. Diese sogenannten funktionskieferorthopädischen Apparaturen bestehen daher aus zwei Teilen. Hierzu gehören u.a. der Twinblock, die Vorschubdoppelplatte, der Bionator und der Funktionsregler.

Aber auch einfache Plattenapparaturen, für einen Kiefer, setzt man bei den unter 10-Jährigen als Lückenhalte ein, dienen aber auch der Stabilisierung der Zahnbögen nach Entfernen einer festen Zahnspange und haben weitere Einsatzgebiete.

Schauen Sie sich in unserer Praxis um

Wir lieben Kieferorthopädie und alles, was damit zusammenhängt: Die Behandlung unserer kleinen und großen Patienten, das Bewusstmachen von gesunden, geraden Zähnen und einem unbeschwertem Lächeln.

Die moderne Kieferorthopädie bietet viele Möglichkeiten, die wir Dir in einem Beratungstermin vorstellen können, was für den gesetzlich Versicherten kostenneutral  angeboten wird.

Wir stellen uns vor

In unserer kieferorthopädischen Praxis in Marburgs Mitte erwartet Dich Kompetenz, Erfahrung und Liebe zum Beruf, verbunden mit modernster Ausstattung in einer Umgebung, die Charme und Atmosphäre bietet.

Steffi Geisel

ZFA, Organisation, Verwaltung

Fatma Yüksel

ZFA, Assistenz, Hygiene

Manal Simoqi

Auszubildende zur ZFA

Yasemin Paklaci

Auszubildende zur ZFA

Aylin Yüksel

Aushilfe in der Verwaltung und im Labor

Neoklis Sophocleous

Zahnarzt in Weiterbildung

Während meines aufregenden Zahnmedizinstudiums konnte ich zwischen dem Jonglieren mit Kiefermodellen und dem Erlernen komplizierter Fachbegriffe meine ersten Erfahrungen in der Zahnmedizin sammeln.

Als Zahnarzt habe ich gelernt, die Bedürfnisse meiner Patienten stets in den Mittelpunkt zu stellen und individuelle Lösungen zu finden. Dennoch war für mich klar, dass ich meine Fähigkeiten weiter ausbauen und vertiefen wollte.

Die Entscheidung, eine Weiterbildung zum Kieferorthopäden zu machen, war daher ein logischer Schritt. Diese Spezialisierung eröffnet mir die Möglichkeit, Menschen zu helfen, ihre Zahn- und Kieferfehlstellungen zu korrigieren und ihr Wohlbefinden zu steigern – und das ist für mich eine äußerst erfüllende Aufgabe.

Studium der Zahnmedizin

Johannes Gutenberg-Universität Mainz & Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
Staatsexamen 2021

Approbierter Zahnarzt
seit 2021

Teilnehmer am Weiterbildungscurriculum Kieferorthopädie in Hessen
seit Juni 2023

Berufstätigkeit

Assistentzahnarzt in einer allgemeinzahnärztlichen Praxis in Aachen
2021 – 2022

Assistentzahnarzt in einer kieferorthopädischen Gemeinschaftspraxis in Bad Homburg
2022 – 2023

Weiterbildungsassistent in der kieferorthopädischen Praxis Marburg-Mitte Dr. Rossochowitz
seit 2023

Dr. Birgit Rossochowitz

Ich liebe meinen Beruf.

Die Erfahrungen meiner über 20-jährigen Tätigkeit geben mir Sicherheit in der täglichen Routine. Stillstand bedeutet für mich Rückschritt. Daher stelle ich mich gerne neuen fachlichen Herausforderungen und bin bestrebt auf dem neuesten Stand zu bleiben, was Behandlungsmethoden-bzw. techniken in der Kieferorthopädie angeht. In meiner Behandlung bin ich bestrebt, immer ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Mit meiner Familie lebe ich seit über 25 Jahren in Marburg, bin Naturliebhaberin, und treibe gerne Sport, am liebsten im Freien (Tennis, Mountainbike, Segeln, Skifahren). Ich bin aktives Mitglied des Lions Club-Marburg Elisabeth von Thüringen.

Vita

Nach der Regelstudienzeit an der Ruprecht-Carls-Universität Heidelberg habe ich mit der Weiterbildung im Fach Kieferorthopädie begonnen. Nach 2- jähriger Tätigkeit in einer kieferorthopädischen Praxis in Mannheim, habe ich meine Weiterbildung an der Zahnklinik der Philipps-Universität in Marburg mit der Fachzahnarztprüfung beendet. Meine Promotion habe ich im gleichen Jahr erlangt.

Als Fachzahnärztin für Kieferorthopädie habe ich knapp 1 Jahr in einer kieferorthopädischen Praxis in Gummersbach gearbeitet, um mich anschließend als Kieferorthopädin in eigener Praxis in Marburg nieder zu lassen. Nach 6 Jahren in einer Einzelpraxis habe ich Herrn Wilhelm als Teilhaber in die Praxis mit aufgenommen, so dass bis Dezember 2023 eine Gemeinschaftspraxis bestand.

Nach Beendigung der Gemeinschaftspraxis durch mein aktives Ausscheiden, bin ich seit 01.01.2024 erneut in einer Einzelpraxis niedergelassen.

 

Qualifikationen

Fachzahnärztin für Kieferorthopädie

  • 4 Jahre nach Abschluss des Zahnmedizinstudium

Weiterbildungsberechtigung

  • seit mehr als 10 Jahren bilde ich immer wieder Zahnärzte aus, die im Rahmen des hessischen Curriculums eine 3-jährige Weiterbildung zum Fachzahnarzt/-ärztin für Kieferorthopädie durchlaufen. Die Weiterbildungsberechtigung gilt nur für 3 Jahre und muss immer wieder durch Dokumentation verschiedenster Behandlungsfälle aktualisiert werden.

Zertifizierungen

  • Seit 2002 zertifizierte Anwenderin für Invisalign
  • Seit über 15 Jahren zertifizierte Anwenderin für linguale Orthodontie

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie
  • Deutsche Gesellschaft für linguale Orthodontie
  • American Association of Orthodontics
  • Berufsverband der Kieferorthopäden

Karriere

Zahntechniker m, d, w

 

In Voll- oder Teilzeit

ab sofort gesucht

Wir bieten:

  • freie Zeiteinteilung
  • voll eingerichtetes Praxislabor
  • Interessantes Aufgabengebiet, was weit über den Standard hinausgeht
  • gute Bezahlung

Kontakt & Anfahrt

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz.

     

    Adresse:

    Am Grün 40
    35037 Marburg

    Kontakt:

    Tel. 06421 886000
    info@kieferorthopaedie-rossochowitz.de

    Öffnungszeiten

    Mo08:30 -17:00
    Di08:30 -17:00
    Mi08:30 -17:00
    Do10:00 -13:00
    Fr08:30 -17:00